Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen Jump to sub navigation

News

Glück im Unglück! 13.3.2021 Dramatisch Geburt von Donau's Zupermaus und Tod von Donaujazzy

Leider mussten wir Jazzy direkt nach einer dramatischen Notgeburt von Ihrem Stutfohlen von Zuperman am Samstag Morgen erlösen. Was Auslöser für die Peridontitis (Darmruptur), die Jazzy in einen totalen Schockzustand (teilnahmslos, schweißtriefend, mit geblähten Nüstern, mit flacher, frequenter Atmung, jegliche Bewegung meidend, alsbald ohne fühlbaren Puls mit hoher Herzfrequenz) versetzte, werden wir nicht mehr erfahren. Es war nur Glück, das Gabi, bei der unsere Stuten immer zum Abfohlen stehen, wegen einem anderen frisch geborenen Fohlen nochmal direkt im Stall war und Jazzy in dem Zustand fand (1,5 Stunden vorher war sie noch völlig normal am fressen). Der Tod tritt meist innerhalb einiger Stunden nach einer Ruptur ein. Sofort wurden ich und Tierarzt informiert und wir waren beide 30 Minuten später bei ihr. Nach gut einer Stunde hatten wir es geschafft, das Fohlen, das auch noch nicht richtig in Geburtskanal lag zu viert aus der Stute zu bekommen, deren Zustand immer dramatischer wurde (Puls bei fast 130). Zupermaus war auch mehr tot wie lebendig, keine Schluckreflex usw. Nach kanpp 2 Stunden hatten wir sie aber auf den Beinen und mit viel Biestmilch von Jazzy und eingefrorenen Reserven abgefüllt, Jazzy hat sie dann auch einmal noch an ihr Euter geschubst, wo sie fleißig trank, bevor wir Jazzy erlösten, sie war so tapfer.
Im Anschluß daran kamen wir kurzentschlossen auf die Idee es mit unserer Florestina als Adoptivmutter zu versuchen, da sie sehr fohlenliebend und für dies Jahr nicht tragend ist. Wir nahmen dann das 3 Stunden alte Fohlen gleich mit zu uns nach Hause, Florestina sah es und liebte es. zuerst hatten wir sie für ein paar Stunden in der großen Box getrennt durch Stange und Decken, schon am Nachmittag durften sie ohne Probleme zusammen in die Box und Halle. Florestina lies sie auch von Anfang an ans Euter, wir füttern sie mit der Flasche auch nur am Euter. Florestina wird mit Dogmatil gespritzt um Milch zu bekommen. In der Zeit füttern wir Mausi stündlich die ersten Tage mit Ersatzmilch, nachdem sie in den ersten Stunden fast 1,5 Liter Biestmilch bekommen hatte, Snaptest war dann auch top. So allmählich bekommt Florestina jetzt mehr Milch und wir hoffen, dass ihre MIlch in ein paar Tagen ganz ausreichen wird und wir wieder etwas mehr Schalf bekommen. Aber was tut man nicht alles !

Vielen Dank an Gabi, Agnes und Vroni für die perfekte Zusammenarbeit !

Frisch_geboren.jpg
geteilte_Box_1.JPG
gemeinsam_in_der_Halle_1.jpg
Füttern_am_Euter.JPG
1._Schlafen_bei_Florestina.JPG
2_müde.JPG
FÜttern_am_Euter_1.JPG
Saugen_am_Euter.JPG
Zusammen_in_der_Halle_1.JPG
Zusammen_in_der_Halle_2.JPG
müde_in_der_Box.JPG
müde_tag_4.jpg
Maus_1draussen_Tag_2.jpg
draussen_mit_Katrin.JPG
erster_Spaziergang_draussen.JPG
Milchküche.JPG